Menu

Der Einbau-Allesschneider für die perfekt ausgestattete Küche

Einbau-AllesschneiderEin Einbau-Allesschneider kann mit ein paar wenigen Handgriffen in einer Schublade oder einem Unterkasten verschwinden. Funktionelle Küchentechnik gehört einfach zur Einrichtung einer modernen und gut ausgestatteten Küche dazu. Perfekt geschnittener Käse, Schinken und Brotscheiben für das Genießerfrühstück oder die schnell angerichtete Aufschnitt-Platte für den überraschenden Nachmittagsbesuch, sind mit einem Allesschneider im Haushalt keine echte Herausforderung mehr.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Einbau-Allesschneider bei Amazon

Ein Allesschneider schneidet natürlich nicht wirklich “Alles“, aber mit einem Einsatz im Spektrum von Weichkäse bis hin zur harten Salami und hartem Brot, ist dieses Gerät sicher nicht überfordert. Beim Aussuchen des passenden Geräts für Ihre Küche haben Sie als Verbraucher die Qual der Wahl. Es gibt eine Vielzahl an Kriterien, die beim Kauf beachtet werden sollten wie zum Beispiel Messerschliff, Sicherheitseinstellungen, Leistungsfähigkeit, Betriebsarten und Zubehör.

Eine weitere Frage die sich stellt ist ob ein Einbau-Allessschneider für Sie besser geeignet ist, als ein Gerät, das auf der Küchenanrichte stehen bleibt. In diesem Artikel werden Ihnen die Details zum Einbau- gegenüber der Standartvariante vorgestellt, was Ihnen hoffentlich bei Ihrer Entscheidungsfindung helfen wird.

Warum ein Einbau-Allesschneider?

Ein klappbarer Allesschneider, der einfach in einer Schublade versenkbar ist kommt mit einigen Vorteilen für den Nutzer. Das offensichtliche Argument für einen Schubladeneinbau ist der dadurch entstehende extra Platz auf der Küchenanrichte. Wenn das Gerät auf der Anrichte stehen bleibt, dann nimmt das wertvolle Arbeitsfläche in der Küche in Anspruch. Besonders wenn ein großes Essen geplant ist und der elektrische Allesschneider bei der Zubereitung nicht gebraucht wird, dann kann er schnell furchtbar im Wege sein.

Ein weiterer Vorteil ist die Fixierung der Maschine. Ein Schubladeneinbau gibt dem Allesschneider eine große Stabilität obwohl das Gerät klappbar ist. Andere Geräte, die auf der Küchenanrichte stehen und auch kein hohes Eigengewicht haben, könnten beim Schneiden von schwererem Schnittgut etwas leichter verrutschen. Da es hierbei um die Handhabung von elektrisch betriebenen, scharfen Messerscheiben geht, ist eine stabilere Variante auch als sicherer zu werten.

Im Normalfall ist die Technik und Bedienung bei Standard- und Einbau-Allesschneider mittlerweile so weit ausgereift, dass die Verletzungsgefahr bei der Handhabung der Geräte sehr niedrig ist. Mehr Stabilität des Allesschneiders ist trotzdem ein Punkt der für den Einbau-Allesschneider in der Schublade spricht.

Sollte man sich allerdings anstatt für den Schubladeneinbau für eine Schwenkmechanik entscheiden, muss sichergestellt werden, dass diese Vorrichtung so stabil wie möglich ist.

Wichtig für den Einbau des klappbaren Allesschneider:

Tomatenscheiben vorm AllesschneiderEs empfiehlt sich, den Einbau von ausgebildetem Fachpersonal durchführen zu lassen. Die meisten Anbieter von Einbau-Allesschneidern bieten auch einen solchen Service an. Durch unsachgemäße Montage kann das Gerät geschädigt werden, was natürlich auch Einfluss auf die Herstellergarantie des Allesschneiders hat. Sind Sie aber ein wenig handwerklich begabt oder haben sie so jemanden im Freundeskreis, dann steht der Selbstmontage wirklich nichts im Wege. Die Küchengeräte werden mit einer Montage-Anleitung geliefert und deren Einbau ist in der Regel sehr einfach durchzuführen.

Vergessen Sie nicht, vor dem Kauf auch sicher zu gehen, dass die Dimensionen der vorgesehenen Schublade für den Einbau ausreichend sind. Die notwendige Schubladen-Größe für das gewünschte Gerät, sollte einfach im Internet zu eruieren sein. Ebenso müssen Sie sicherstellen, dass eine Stromquelle im Schrank oder dahinter vorhanden ist.

Schwenkmechanik  als Alternative zum Schubladeneinbau

Anstatt den Einbau-Allesschneider in einer Schublade verschwinden zu lassen, bietet sich auch eine Schwenkmechanik für die Verstauung des Geräts in einem Unterschrank an. Mit wenigen Handriffen lässt sich der der Allesschneider zum Gebrauch funktionsbereit aus dem Schrank herausholen. Das Gerät muss nicht zusammen- oder auseinandergeklappt werden, jedoch nimmt die Maschine mit Schwenkmechanik mehr Stauraum in Anspruch.

 

Ob der Allesschneider für die Schublade oder für den Küchenschrank die richtige Einbaulösung für Ihre Küche ist, hängt vom vorhandenen Stauraum ab. Wollen Sie aber Ihre ganze Arbeitsfläche zum Kochen benutzen und trotzdem perfekt geschnittenes Brot servieren, dann ist ein Einbau-Allesschneider auf jeden Fall die optimale Lösung für Sie.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Einbau-Allesschneider bei Amazon